Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen

wenige Plätze

Gebühren

Kurs: 200,00 €

Unterricht

22.05.2021
8 - 17 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 10 Std.

Lehrgangsort
Loebstraße 18
54292 Trier
1.22 - Konferenzzentrum
Ansprechpartner/in
Marika Willms
Tel. 0651 207-400
mwillms--at--hwk-trier.de
Corona-Info:

Im gesamten Gebäude sowie in den Seminar- und Unterrichtsräumen der Handwerkskammer besteht vorerst eine Maskenpflicht (auch bei Einhalten des Mindestabstandes von 1,50 m). Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unverbindliche Anfrage

Kursnummer  16148-0

Mit Nachweis für Eignung und Qualifikation gemäß MVAS 1999 Schulungsgruppe (E) innerorts, Landstraßen

Seit November 1997 gilt offiziell die ZTV-SA 97. Sie regelt im Gegensatz zur RSA 95 ganz speziell die Art und Weise der Arbeitsstellensicherung. Auch die Art, Form und Güte der zu verwendenden Materialien (Baken, Leuchten, Absperrschranken, etc.) werden durch "Technische Lieferbedingungen - TL's eindeutig beschrieben".

Der Bundesminister für Verkehr (BMV) gibt den Auftraggebern die Möglichkeit, die Mithaftungsgefahr nach § 823 BGB zu minimieren. Die Verkehrssicherungspflicht wandelt sich bei der Vergabe von Aufträgen in eine Kontrollpflicht.

Um dieser Kontrollpflicht nachkommen zu können, soll der Auftraggeber von den Auftragnehmern einen "Nachweis über Eignung und Qualifikation zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen" verlangen.

Diese Nachweisurkunde sollte nicht älter als 5 Jahre sein. Sie wird Ihnen nach dieser Schulung ausgehändigt.

Denken Sie daran: Das Fehlen dieser Qualifikation kann künftig dazu führen, dass Ihre Angebote bei der Wertung ausgeschlossen werden!

Sensibilisierung
- Mängel, Risiken, Folgen....
- Grundlagen der Verkehrssicherung
- Rechtliche Grundlagen
- Anwendungsgebiet
- Schadenersatz nach § 823

Einführung in die RAS 95
-
Grundbegriffe und Grundsätze
- Verkehrszeichen, Verkehrssicherungs- und Schutzmaßnahmen

Einführung in die "Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen"
- Absatz 5-11

Weiterführung des Themas ZTV-SA
- langzeit. Arbeitsstellen 6.1
- kurzzeit. Arbeitsstellen 6.3
- Konsequenzen aus der ZTV-SA
- Umsetzung von Regeln und Musterplänen bei Arbeiten an Straßen
- Arbeitssicherheit
- Umweltschutz

Schriftliche Prüfung

Zielgruppe

Bauunternehmer/innen, Bauleiter/innen, Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche aus Behörden und Bauhöfen.

Dozent

Rainer Prem

Abschluss

Am Ende des Lehrgangs erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit der Teilnahmebestätigung.

Zeitraum

22.05.2021



Gebühren

Kurs: 200,00 €

Lehrplan

Zertifizierung