Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3

ausgebucht

Gebühren

Kurs: 1.250,00 €

Unterricht

20.02.2021 - 08.05.2021
samstags: 8:00-15:00, wochentags von 17:00-21:00 und 1 x freitags von 16:00-20:00 Uhr
Lehrgangsdauer 80 Std.

Lehrgangsort
Loebstraße 18
54292 Trier
Elektro 2
Ansprechpartner/in
Claudia Marx
Tel. 0651 207 402
cmarx--at--hwk-trier.de
Corona-Info:

Im gesamten Gebäude sowie in den Seminar- und Unterrichtsräumen der Handwerkskammer besteht vorerst eine Maskenpflicht (auch bei Einhalten des Mindestabstandes von 1,50 m). Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Kursnummer  16088-0

Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln dürfen nur von Elektrofachkräften oder unter deren Aufsicht und Leitung durchgeführt werden!

Ihr Vorteil

  • Eigene Elektrofachkräfte auf Baustellen einsetzen
  • Zeitverzögerungen durch Outsourcing vermeiden

Pluspunkt
Qualifikation nach DGUV Vorschrift 3

Wichtig für wen?
Gesellen, Meister, Techniker, Ingenieure, Mitarbeiter aus technischen Berufen

Kursinhalte

  • Elektrotechnische Grundlagen mit Praxisübungen
  • Gefahren / Wirkungen des elektrischen Stroms
  • Schutzmaßnahmen
  • Begriffsklärung nach DIN-VDE
  • Prüfen der Schutzmaßnahmen
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung nach DGUV Vorschrift 3
  • Anschluss von Wechsel- und Drehstromverbrauchern
  • Arten und Verlegung von Kabeln und Leitern
  • Funktion und Arten von Überstromschutzeinrichtungen
  • Messtechnik mit zweipoligen Messgeräten und digitalen Messgeräten
  • Messungen nach DIN VDE 0701 und Prüfprotokolle
  • Abschlusstest

Beispiele für Arbeiten am vorhandenen Leitungsnetz:
Tischler
Anschließen von Elektroherd, Kochmulde, Kühlschrank, Dunstabzugshaube und Möbelbeleuchtung,   Elektrische Jalousien in Betrieb nehmen
Installateure und Heizungsbauer
Anschließen von Heizung, Heizungspumpe, Raumlüftungsgerät, Potenzialausgleich
Anschließen von Warmwasserboiler, Zirkulationspumpe, Potenzialausgleich
Metallbauer / Schlosser, Rollladen- und Jalousiebauer
Anschließen von Motoren - Drehrichtungsänderung, Rolltore und Hebebühnen.

 

Teilnahmevoraussetzung
Meisterbrief oder erfolgreiche Gesellenprüfung mit Berufserfahrung

Abschluss
Die Teilnehmer müssen ihre erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten am Ende des Kurses in einer Prüfung erfolgreich nachweisen. Dafür erhalten sie ein Zertifikat. Es gilt als Bescheinigung, welche Tätigkeiten der Teilnehmer ausführen darf.

Die Teilnehmer müssen alle fünf Jahre eine Nachschulung absolvieren.

Hinweis
Mit diesem Lehrgang kann keine Eintragung nach § 7a HWO beantragt werden.

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Wir beraten Sie gerne!

Dozent

Markus Steffens

Zeitraum

20.02.2021 - 08.05.2021



Gebühren

Kurs: 1.250,00 €

Für diesen Kurs stehen keine freien Plätze zur Verfügung. Eine Buchung ist daher nicht möglich.
Für Fragen nehmen Sie bitte Kontakt über die angegebene E-Mail-Adresse mit der Handwerkskammer auf.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zertifizierung